Cyberkriminelle kapern Windows Update

SicherheitSicherheitsmanagement

Die in Windows integrierte Funktion zum Nachladen von Sicherheitspatches kann auch gefährliche Software einschleusen.

Nach Erkenntnissen der Security-Experten von Symantec ist der Microsoft Background Intelligent Transfer Service (BITS) von Cyberkriminellen geknackt worden. Damit sei es Angreifern möglich, Viren, Trojaner und beliebige Schad-Software an allen Sicherheitseinrichtungen auf dem PC vorbei zu schleusen ? der Windows Update Service gehört nun einmal zum Betriebssystem und wird immer als vertrauenswürdig behandelt. Einen Schutz gegen Missbrauch gäbe es derzeit nicht.

Elia Florio von Symantec forderte daher die Firma Microsoft auf, das BITS-System grundlegend zu überarbeiten und mit zusätzlichen Sicherheitsmassnahmen auszustatten. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen