Biegbare Bildschirme noch in 2007?

Allgemein

Die “Flexies” aus Star Trek können wir uns schon bald um den Finger wickeln: Ein britischer Hersteller bemüht sich, die Zeit bis zur Markteinführung merklich zu verkürzen.

Mit einer Pilot-Produktion überraschten soeben die Entwickler von Innos: Eine nagelneue 850-Quadratmeter-Fabrik in Southhampton sei bereit, den Schritt vom Prototypen des flexiblen Displays zur Serienfertigung zu wagen. Das Unternehmen kooperiert mit Polymer Vision, welches die Vermarktung des neuen Produkts übernehme. Die ersten Modelle mit den nahe liegenden Namen “Flexible Displays” werden im Juni auf einer Konferenz in Oakland der Öffentlichkeit präsentiert. (rm)

Linq