Lenovo schickt Microsoft einen Scheck über 1,3 Milliarden Dollar

Allgemein

Der chinesische PC-Hersteller darf für diesen Betrag ein Geschäftsjahr lang alle PCs mit Windows, Office und anderer vorinstallierter Borgware ausliefern.

Lenovo muss das auch, denn ein Erlass der chinesischen Regierung schreibt vor, dass auf allen in China hergestellten Computern ein lizenziertes Betriebssystem installiert sein muss, bevor es das Werk verlässt. Das soll etwas mit dem Kampf gegen die Software-Piraterie zu tun haben.

Im November 2005 wurde Lenovo der erste PC-Hersteller, der all seine Produktlinien mit einem vorinstallierten Windows für den chinesischen Markt auslieferte. Bereits 2006 trafen Lenovo und Microsoft eine ähnliche Vereinbarung über 1,2 Milliarden $ für die einjährige Software-Injektion. Die beiden Firmen bezeichneten den „Schutz des geistigen Eigentums“ als „eines der wichtigsten Ziele der internationalen Wirtschaft“.

(bk)

Link