IBM will Strom sparen

Allgemein

Big Blue hat eine gewaltige Summe in ein neuartiges Stromspar-Projekt investiert und erhofft sich davon effizientere Rechenzentren.

Eine ganze Milliarde US-Dollar lässt sich IBM sein neues Projekt kosten. Ziel ist es die Energieeffizienz der firmeneigenen Rechenzentren zu verbessern. Von verdoppelter Leistung bei reduzierten Stromkosten ist derzeit die Rede. Dies berichtet die New York Times.

Die Big Blue Rechenzentren, sowie die von Kunden sollen umgebaut werden. Bis 2010 soll voraussichtlich die doppelte Leistung, bei zumindest gleichen Stromkosten erreicht werden. Hunderte von Datenzentren weltweit seien davon angeblich betroffen. (mr)

Bild: IBM

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen