Das SAP-Karussel dreht sich wieder

Allgemein

News_SAP.jpgDiesmal ist ausnahmsweise mal nicht Oracle Schuld, wenn sich rund um den Walldorfer Softwarehersteller die Gerüchte, Andeutungen und Meldungen häufen.

Zunächst geisterte heute Nacht ein völlig unbestätigtes Gerücht durch das Internet, Heuschrecken (also Private Equity Investoren) würden die SAP AG umkreisen und die Geldsäcke für eine mögliche Übernahme stapeln. Das wäre allerdings ein Mammut-Vorhaben. SAP kommentiert so etwas eh nicht. Mal sehen…
Derweil teilt der Konzern mit, selbst einen Kauf getätigt zu haben: OutlookSoft, das US-Haus für Business-Software, wird für eine ungenannte Summe geschluckt – inklusive der Europa-Filialen und seiner etwa 700 Firmenkunden, die ihre Finanzplanung über Outlook erledigen.
Und dann waren da noch die gestrigen Andeutungen von Vorstand Hasso Plattner (Bild), sich für eine kommerzielle Web-2.0-Firmenlösung á la YouTube erwärmen zu können. In San Francisco meinte er, es wäre an der Zeit, mit den Firmenkunden per Online-Video zu kommunizieren und sie so zu supporten. Wenn er das für eine gute Idee hält, warum nur posaunt er sie dann in die Öffentlichkeit hinaus? (rm)

Link 1

Link 2