United Internet steigert Gewinn dank DSL

Unternehmen

Der Internetdienstleister United Internet (1&1, GMX, WEB.DE) hat im ersten Quartal vom Boom bei DSL-Anschlüssen profitiert. Das Unternehmen hat heute seine Quartalszahlen bekannt gegeben.

Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 50,8 Millionen auf 63,4 Millionen Euro gewachsen. Der Umsatz stieg von 260,4 Millionen auf 336,9 Millionen Euro. Außerdem verbuchte das Unternehmen einen Überschuss von 98,6 Millionen Euro im Vergleich zu 24,1 Millionen.

Im ersten Quartal verbuchte die Gesellschaft einen Sondererlös aus dem Verkauf der Tochter Twenty4help. Das brachte einen Sonderertrag von 66 Millionen Euro.

Gute Nachrichten auch bei den Kundenzahlen: Die Zahl der kostenpflichtigen Kundenverträge stieg gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum von 5,30 Millionen auf 6,63 Millionen, davon sind 2,36 Millionen DSL-Verträge. Vor einem Jahr hatte das Unternehmen noch 1,84 Millionen DSL-Verträge. (mt/mr)

( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen