US-Rechnungshof findet nur Spuren von Piraterie

Allgemein

Stichproben des US-Zoll ergaben, dass Raubkopien so gut wie nie vorkommen. Müssen wir jetzt umdenken?

An die Beteuerungen der IP-Industrien, Raubkopien seien eine massive Gefahr für Recht und Wirtschaft, haben wir uns schon gewöhnt. Anders dagegen der US Bundesrechnungshof “Government Accountability Office” (GAO). In einem jetzt vorgelegten Bericht an den US-Kongress nennt die Prüfungskommission harte Zahlen aus den Stichproben der US-Zollbehörden an Importen der Jahre 2000 bis 2005. Demnach betragen sowohl der Anteil als auch der Wert raubkopierter Produkte aller Art an den US-Einfuhren weniger als ein Promille. Unbekannt ist allerdings, ob diese Erkenntnisse irgendeinen Einfluss auf die gesetzgebenden Organe haben werden. [fe]

Michael Geist
Bootsektor