PDAs mit einer Hand exakt bedienen

WorkspaceZubehör

Im Rahmen einer Konferenz präsentierte ein Microsoft-Forscher eine Technik zur Einhandbedienung von Touchscreens.

Auf der Konferenz Computer/Human Interaction 2007 präsentierten der Microsoft-Forscher Patrick Baudisch und der kanadische Wissenschaftler Daniel Vogel eine neue Eingabetechnik namens “Shift” für Touchscreens. Sinn der Technologie ist vor allem die exakte Bedienung von mobilen Geräten mit einer Hand. Ein zusätzlicher Stift, wie derzeit üblich, wäre damit überflüssig.

“Shift” ermöglicht das präzise Steuern eines Zeigers mit dem Finger, wobei auch kleine Bedienelemente genau angesteuert werden können. Der Prototyp basierte auf einem IPAQ 4100 und Windows Mobile.

Berührt der Finger das Display, erstellt “Shift” eine Kopie des verdeckten Bereichs und stellt diesen direkt über der Fingerkuppe wieder dar. Die Anzeige bleibt solange sichtbar, wie der Finger auf dem Display ruht. “Shift” schaltet sich im Gegensatz zu anderen Techniken nur ein, wenn es auch tatsächlich benötigt wird. Bei ausreichend großen Objekten wird die Anzeige nicht ausgeführt.

Noch sind keine Geräte mit der “Shift”-Technik in Planung. Angesichts des simplen Prinzips und dem damit möglichen Verzicht auf die umständliche Stiftbedienung von PDAs dürfte es aber nur eine Frage der Zeit sein, bis das System in PDAs und Smartphone Einzug hält. (Timo Roll/mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen