Neuer Ansatz gegen Phishing

Allgemein

Sehr aufmerksame Surfer fallen nicht auf Phishing herein. Allen anderen könnte ein schlauer finnischer Plan helfen.

Mikko Hypponen von der finnischen IT-Security-Firma veröffentlichte einen interessanten Lösungsansatz für das verbreitete Phishing-Problem. Er schlägt vor, dass eine neue Top-Level-Domain eingerichtet wird, nämlich “.bank”. Diese soll nur an vertrauenswürdige Bank-Unternehmen und auch dann nur gegen eine eindeutige Registrierungsgebühr von z.B. 50.000 US-Dollar ausgegeben werden. Bisher kann jeder Betrugswillige für eine Handvoll Dollar eine Domain registrieren, die irgendwie offiziell aussieht. Nachdem reines Domain-Name-Spoofing auch nicht mehr so einfach ist wie früher und moderne Browser in aller Regel auf die korrekte URL anzeigen, könnte Hypponens Vorschlag tatsächlich einen Weg aus der Phishing-Krise weisen. [fe]

Foreign Policy