Florida bremst den gefährlichen Gebraucht-CD-Handel

Allgemein

Nationale Sicherheit oder nur Geistiges Eigentum? Manche US-Bundesstaaten versuchen den Handel mit gebrauchten Musik-CDs zu unterbinden.

In Florida und Utah ist es schon so weit, Wisconsin und Rhode Island bereiten entsprechende Gesetze vor: Der Handel mit gebrauchten Audio-CDs wird, wenn schon nicht verboten, dann zumindest erschwert. Händler dürfen kein Bargeld mehr an Privatpersonen ausbezahlen, müssen die Scheiben vor dem Weiterverkauf 30 Tage lang liegenlassen und müssen von allen, die eine gebrauchte CD an das Geschäft veräussern wollen, Fingerabdrücke nehmen. Man weiss ja nie, nicht wahr? Und da es in den selben Bundesstaaten weniger Probleme bereitet, eine Schusswaffe zu erwerben, vermutet die Weltöffentlichkeit massive Lobbyarbeit der Musikkonzerne bei den bundesstaatlichen Gesetzgebern. [fe]

Ars Technica
Bootsektor