Neuer Kaufinteressent für EMI

FinanzmarktÜbernahmenUnternehmen

Für den bekannten Musikverlag gibt es laut der Financial Times einen weiteren Bewerber aus USA, der den angeschlagenen Konzern übernehmen möchte.

Die mit der JPMorgan verbundene US-Beteiligungsgesellschaft One Equity soll per Brief den Vorstand von EMI über ihr Begehr informiert haben. Bei einer möglichen Transaktion könnte es um stolze 6 Milliarden Dollar (gut 4,5 Milliarden Euro) gehen.

EMI ist immer wieder Gegenstand von Übernahmespekulationen – zuletzt durch den ungeliebten Konkurrenten Warner Music, der schon einige Vorstöße wagte. Im Gespräch waren auch schon die Finanzinvestoren Permira und KKR. (rm)

Bild: EMI

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen