Studie: Flash statt Festplatte wird Notebook-Trend

Data & StorageStorage

Bis 2009 sollen die Hälfte aller mobilen PC mit Solid-State-Drives ausgerüstet sein, glauben Marktforscher.

Eine Studie von iSuppli sieht einen dramatischen Preissturz bei NAND-Speichern voraus. Daraus ergebe sich laut Matthew Wilkins, führender Analyst der Marktforschungsfirma, dass sich die Hersteller aufgrund der vielen Vorteile mehr und mehr für die robuste und flotte Solid-State-Technik anstelle der empfindlichen Festplatten entscheiden dürften.

Die drei heute verfügbaren Typen von Flash-Speicherung böten bereits alle eine bessere Leistung als herkömmliche Laufwerke. Die Technik werde sich zuerst in den ultraportablen und ohnehin teuren Notebooks und im Anschluss bei den normalen Modellen durchsetzen. (rm)

Bild: THG

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen