Neue Version von CPU-Z

Allgemein

CPU-Z 1.40 ist bereits für Prozessoren und Chipsets vorbereitet, die noch gar nicht auf dem Markt sind. Das Tool verrät PC-Enthusiasten und Testern alle wichtigen und unwichtigen Details, die sie über ihre Chips wissen müssen.

Das muss vor allem die Legionen von Testern interessieren, die sich jetzt auf die Einführung von Intels Penryn (45-nm-Core) und Bearlake (P35 mit DDR3) vorbereiten. CPU-Z erkennt bereits diese beiden Architekturen. Unterstützung gibt es auch für die AMD-64- „Lima“-Prozessoren und die drei Benutzer, die AMD Geode und Via P4M800CE einsetzen.

Intels neues Enthusiasten-Chipset Intel X38 wurde ebenso in die Liste aufgenommen wie das betagtere nForce-520-Chipset, wo immer das auch zu finden sein mag.

Wer sein Wissen über Cache-Details und Chip-Timings erweitern will, findet hier das passende Tool.

(Wily Ferret/bk)

Linq