HDMI-Dongle des ATI R600 enthüllt

Allgemein

Mit diesem Teil kommt HDMI in den breiten Markt und selbst zu den Einsteiger-Grafikkarten. Dabei geht die Dual-Display-Fähigkeit nicht verloren, wie es bei der ersten Generation von Karten mit HDMI noch der Fall war.

Eine Brieftaube brachte uns auch gleich ein paar nette Bildchen davon. Wir fragten einfach einige Vertriebspartner von AMD und konnten tatsächlich an Abbildungen des Dongles kommen, der HDMI zu den Massen bringen soll.

Das ist also der Adapter, der Graphzilla Alpträume bereiten dürfte. Denn es bedeutet, dass der R600 HDCP in so gut wie jeder Auflösung kann. Und das gleiche gilt für den integrierten Sound, der ebenfalls über diese Pins übertragen wird.

HDMI-Dongle_4Theo_01.jpg

Seite an Seite vergleichen sich ein klassischer DVI-an-D-SUB-Adapter, wie er mit Millionen von Karten ausgeliefert wird, und die HDMI-Variante

HDMI-Dongle_4Theo_02.jpg

Der HDMI-Dongle ist ein wenig länger als der reguläre, was HTPC-Besitzer kaum stören wird

Es sieht also sehr einfach aus. Nach all den Verzögerungen, mit denen AMD und ATI zu kämpfen hatten, sieht das nach einer rundum einfachen und brauchbaren Lösung aus.

(Theo Valich/bk)

Linq