Geforce-8-Treiber unterstützen TurboCache

Allgemein

Schon zwei Wochen nach der letzten Treiberladung bringt Graphzilla einen neuen Satz offizieller Treiber. Sie unterstützen jetzt amtlich die Geforce 8800 Ultra und bügeln reichlich Fehler bei verschiedenen Betriebssystemen aus.

Wer über eine Geforce-8-Karte verfügt, sollte diese Treiber nicht auslassen. Mit älteren Geforce-Karten kann man allerdings Pech haben. So wurde Geforce 7 für Windows XP vor über sechs Monaten zum letzten Mal mit einer Aktualisierung bedacht. Unter Windows Vista unterstützen diese Treiberversionen hingegen auch Geforce 6/7.

Es empfiehlt sich, die Hinweise zu den Treibern zu lesen. Sie listen eine beachtliche Anzahl von Bugfixes auf, und bei Geforce-8-Karten wird jetzt auch TurboCache unterstützt. Damit ist das Terrain bereitet für die Ankunft von Einsteigerkarten wie Geforce 8300 und 8400.

(Theo Valich/bk)

Linq

Nvidia