OpenBSD nun in Version 4.1

BetriebssystemWorkspace

Das wirklich freie Betriebssystem OpenBSD ist ab sofort in der Version 4.1 erhältlich und enthält einige nützliche Verbesserungen.

Mehr unterstützte Plattformen, ein deutlich verbesserter Hardware-Support und neue Tools sollen OpenBSD zu einer besseren Marktlage verhelfen. Die neue Version von OpenBSD unterstützt jetzt noch mehr USB-Funktionen und neuere nVidia-Chipsätze.

Zudem sind neue Entwicklertools und Desktop-Lösungen hinzugekommen. Zusätzlich wurden zahlreiche Bugs aus früheren Versionen des Betriebssystems kuriert.

Selbst die Installation soll nun besser ablaufen. Die Hardware-Detection soll nun wesentlich zuverlässiger sein, wenn man dem Changelog von OpenBSD Glauben schenken darf.

OpenBSD ist ein Unix-Derivat Betriebssystem, welches für das Beharren seiner Entwickler auf Quelloffenheit bekannt ist. Es kommt vor allem im Fokus auf Security zum Einsatz und wird häufig auf Servern genutzt, die besonders sicher gegenüber Hackerangriffen sein müssen. (mr)

Bild: OpenBSD

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen