MS Longhorn erhält überraschenden Namen

BetriebssystemCloudServerSoftwareWorkspace

Microsoft scheint doch nicht so ganz von der Marktperformance seines Vista überzeugt zu sein, denn die Entwicklung “Longhorn” wird nicht Vista Server, sondern Windows Server 2007 heißen.

Die Namensänderung gab Microsoft allerdings nicht per offizieller Pressemitteilung bekannt, sondern führte sie still und leise in der eigenen Dokumentation ein, zu sehen auf dem Webserver des Hauses (z.B. im Dokument “Hosting and Consuming WCF Services”).

Laut Arnnet.com, die den neuen Namen entdeckt hatten, sei dies obendrein klares Indiz dafür, dass die Markteinführung des Server-Betriebssystems gar nicht mehr lange auf sich warten lässt. Die Branche hatte zuvor mit Ende des Jahres gerechnet und daher auf den Namenszusatz 2008 getippt. Microsoft will den offiziellen Namen von Longhorn erst mit der dritten Beta-Version verraten. Momentan läuft noch Beta-Phase zwei. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen