Japanische Forscher brechen Web-Geschwindigkeitsrekord

Netzwerke

Die Universität von Tokio hat zum erneuten Mal einen neuen Geschwindigkeitsrekord im www aufgestellt.

7,67 Gigabit pro Sekunde über eine Entfernung von 33.000 km. Das ist der von den japanischen Forschern aufgestellt Rekord. Dieser wurde mit dem Standard TCP-IP-Protokoll aufgestellt. Mit einer modifizierten TCP-IP ließen sich sogar Geschwindigkeiten von 9,08 Gbps bewerkstelligen. Dies berichtet das Insider-Magazin TheInquirer.

Diese beiden Rekorde sind insgesamt Nummer 9 und 10 für die Tokioter Universität. Aufgestellt wurde der neue Rekord im Rahmen der Internet2 LSR awards. Diese zeichnen die die schnellste Datenübertragung im Verhältnis zur Übertragungsweite aus. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen