Apple braucht zu viele NAND-Chips

Allgemein

Die iPods sind gefragt wie nie. Euphorisch rufen die Apple Manager in Korea an und bestellten kräftig Speicherchips nach. Doch der Lieferant verzieht die Miene.
INQ_AppleFlash.jpg

Samsung Electronics baut die NAND-Speicherchips für Apples iPod-Modelle. Und die Südkoreaner schicken Warnsignale Richtung USA, dass es mit dem Wachstum nicht unlimitiert weitergehen könne, man sei bereits an die Kapazitätsgrenzen gestoßen.
Apples Hunger auf Flashspeicher bewege sich schon jetzt 10 bis 15 Prozent über dem ursprünglich besprochenen Niveau. Man könne nicht dafür garantieren, dass die Herstellungskapazitäten für weitere Mengenzuwächse ausreichen. (rm)

Linq