Microsoft macht in Sicherheit

Allgemein

Zwei neue Sicherheitszentren in Irland und Japan sollen die MS-Antiviren-Lösungen wettbewerbsfähig machen.

Microsoft versucht längst, alteingesessenen Konkurrenten wie Symantec oder Kaspersky die Marktumsätze abzugraben. Erst kürzlich hatten Microsofts Antivirenlösung in einigen Vergleichstests schlecht abgeschnitten. “Verbesserungspotenzial gibt es immer – das gilt für alle Hersteller”, versucht Microsoft-Sicherheitssprecher Gerhard Göschl abzuwiegeln.
In einem neuen Sicherheits-Webportal sollen sich die User ab sofort über die aktuellsten Bedrohungen informieren. Aha, Sicherheit ist also keine Bringschuld… (mr/rm)

Link

Linq