Amazon will Konkurrenten helfen

Allgemein

News_EbayAmazon.jpgDer Primus der Onlinehändler und E-Commerce-Pionier will seinen weltumspannenden Warenverteilungsapparat und seine Zentrallager auch Dritten öffnen. Zum Beispiel verhassten Auktionsanbietern.

Das unglaubliche Gerücht verbreitete jüngst die New York Times. Bislang standen Amazon-Dienste wie Lagerung, Verpackung oder Versand nur jenen Partnern des Hauses offen, die Waren über die Amazon-Plattform feil boten. Jetzt sollen die Dienstleistungen auch anderen Web-Händlern angeboten werden, ob die Waren nun über Google oder gar über den alten Erzrivalen eBay an den Kunden gebracht werden.
Der Konzern will damit natürlich seine (teure) Infrastruktur effizienter auslasten. Außerdem können so weitere Dienstleistungseinnahmen generiert werden. Die Andeutung dieses Vorhabens und ein guter Ausblick auf das laufende Jahr trieben den Amazon-Aktienkurs unglaubliche 40 Prozent in die Höhe. Das hätte eBay natürlich auch gern… (rm)

Link

Link 2