Alice geht auf Reisen (Bild)

Allgemein

INQ_AliceMobil.jpgDie schöne Alice (Werbe-Ikone für den Online-Zugangsdienst von Hansenet) soll künftig auch den Handy-Usern zu Diensten sein.

Die Tochter von Telecom Italia (also Hansenet, nicht die Alice-Darstellerin) soll raus aus dem städtischen Muff der Insel-Verfügbarkeit und bald jederzeit und überall zu haben sein: Festnetztelefonie, Internet, Fernsehen und auch Mobilfunk sollen aus einer Hand geboten werden. Alice geht dabei noch einen Stöckelschuhschritt weiter und will keinen Unterschied mehr machen, ob der Kunde vom Festnetz oder vom Handy aus agiert. Es werde auch die erste plattformunabhängige Abrechung geben. Und von Alice zu Alice soll es sogar ganz umsonst funktionieren.
Dies schafft die Hansenet natürlich nicht aus eigener Kraft, daher sorge eine Kooperation mit Mobilnetz-Anbieter O2 für die nötige Verfügbarkeit. Im DSL-Bereich macht man ja schon gemeinsame Sache – und das scheint gut zu funktionieren. Na, bei der Figur kein Wunder. (mr/rm)

Link

Linq