Warum das Apple iPhone scheitern wird

Allgemein

Microsoft weiss es: das begehrte Taschendings mit dem Apfel wird ein Flop. Der Grund dafür ist sozusagen rekursiv.

Chris Sorenson, Chef für Smartphone Strategy bei Microsoft Asia-Pacific, erklärte den erstaunten Mitarbeitern von ZDNet Australien, warum das Apple iPhone ein Flop würde. Nämlich weil man auf dem hübschen Taschenspieler keine Microsoft-kompatiblen Office-Applikationen installieren könne. Deswegen sei es auf den Consumer Markt beschränkt und zum Untergang verdammt. Mensch, Chris! Dass wir da nicht selber drauf gekommen sind! Deswegen interessiert sich wohl auch kein Schwein für iPod, iTune, iBook und wie der ganze Consumerkram noch heisst. Danke, Chris, danke für diese stimmige Erläuterung dafür, warum Microsoft beim Consumer so chronisch erfolglos bleibt. Weil dieser nicht Office-kompatibel ist. War klar, nee?

Linq