USA vs China: Prozess kann Beziehungen gefährden

PolitikRecht

Der chinesische Vize-Premier Wu Yi hat die USA gewarnt, dass die andauernden Prozesse wegen Softwarepiraterie die Handelsbeziehungen dramatisch gefährden könnten.

China hat große Vorschritte im Kamp gegen illegale Software und Produktpiraterie geleistet. Das behauptet der chinesische Vize-Premier Wu Yi. Umso verwunderlicher sind für China die zwei Klagen von Seiten der USA. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

Die Amerikaner haben Anfang des Monats zwei Klagen bei der Welthandelsorganisation gegen die Folksrepublik eingereicht. Die Anklage lautete: Beijing tut nicht genug um Plagiate zu verhindern.

Laut Wu können diese Anklagen die Abmachungen beider Länder stark gefährden: “Die chinesische Regierung ist damit extrem unzufrieden, wird aber vorsorglich auf die Regeln der Welthandelsorganisation regieren und bis zum Ende einhalten”. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen