iSuppli: Samsung holt im Handymarkt auf

MobileMobilfunkSmartphone

Entgegen dem Trend des traditionell schwachen ersten Quartals hat die Nummer drei im Mobiltelefonmarkt die BenQ-Lücke ausnutzen und gleich 9,1 Prozent mehr Geräte absetzen können.

Samsung Electronics Co. Ltd. steigerte seinen Handy-Verkauf von 31,9 auf 34,8 Millionen Geräte. Das ist umso bemerkenswerter, da laut den Marktforschern von iSuppli der Gesamtabsatz im Markt in den ersten zwölf Wochen des Jahres um 12,8 Prozent von 290 auf 253 Millionen Stück sank. Ein saisonal bedingter Rückgang nach dem starken Weihnachtsgeschäft.

Laut Tina Teng, Analystin für drahtlose Kommunikation bei iSuppli, habe Samsung Electronics seinen Erfolg dem sehr starken Absatz in Asien zu verdanken. Als einziges Unternehmen der fünf großen Hersteller konnten die Südkoreaner ihren Absatz erhöhen und damit Profit aus dem BenQ-Rückzug schlagen. Der Marktanteil von 13,8 Prozent im ersten Quartal sei der Höchste, den Samsung zu verzeichnen hatte. (rm)

Bils: Samsung

Autor: BrittaW
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen