US-Regierung äußert sich erstmals zu Hacker-Attacke

SicherheitSicherheitsmanagement

Letztes Jahr drangen unbekannte Hacker in Rechner der US-Regierung ein: Nun gibt es eine erste Stellungnahme und Erklärung von Seiten der USA.

Es wurden zahlreiche Informationen gestohlen: Das steht nun fest. Letzten Sommer war es einigen gewieften Hackern gelungen die US-Regierung aufs Kreuz zu legen. Donald Raid, ein Sprecher der amerikanischen Bundes-Regierung hat nun bekannt gegeben wie. Demnach haben die Angreifer mittels einer fingierten E-Mail Zugriff auf die Bundes-Rechner erlangt. Dies berichtet die russische Web-Site gaseta.ru.

So wurde anscheinend die E-Mail eine US-Niederlassung in Asien geschickt. Dort öffnete sie ein Mitarbeiter, wodurch die Hacker Zugriff auf die Haupt-Rechner der Regierung bekamen. Die Amerikaner geben an, das die Angreifer eine Sicherheitslücke in, von Microsoft produzierter Software, nutzten.

Raid gab zudem bekannt, dass obwohl der Zugriff blockiert wurde, dennoch zahlreiche Geheim-Informationen der US-Regierung gestohlen wurden. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen