Politik per YouTube: Hin und Her wegen singendem Präsidentschaftskandidaten

PolitikWorkspaceZubehör

Ein heimliches Video von einer Wahlkampfveranstaltung zeigt Senator John McCain, während er sich singend über eine mögliche Iran-Bombardierung auslässt.

Hin und Her bei politischen Videos – YouTube und seine Nutzer löschen mal, mal stellen sie wieder online, und so geht es weiter. Grund ist ein Video, in dem US-Präsidentschaftskandidat über eine mögliche Bombardierung des Iran durch die USA Witze reißt.

In dem Videoclip verwandet er den Beach-Boys-Klassiker “Barbara Ann” in einen Witz über mögliche Bombenangriffe auf den Iran (“Bomb Iran” statt “Barabara Ann”,

Nachdem Nutzer dies als unangebracht kennzeichneten, löschte es YouTube – zu schnell, wie ein Presesprecher meint. Jetzt ist das Video wieder online – bis die politischen Gegner wieder zu stark werden. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen