Daten in Windows XP komfortabel über die Änderung eines Registrierungs-Eintrags verschlüsseln
Nicht nur mit dem Encrypting File System kann man Daten in Windows XP verschlüsseln

BetriebssystemOffice-AnwendungenSoftwareWorkspace

Wesentlich komfortabler ist es, wenn der Befehl »Verschlüsseln« in der obersten Ebene des Kontextmenüs verankert ist

Wer Windows XP Professional auf einer NTFS-Partition betreibt, kann seine Daten mithilfe des Encrypting File System (EFS) vor fremden Augen schützen. Der Weg dahin ist aber mühsam: Sie müssen eine Datei im Windows-Explorer mit der rechten Maustaste anklicken und dann mehrmals klicken, um den Dialog zu öffnen.

Nach einem Eingriff in die Registry reduziert sich der Vorgang auf einen Mausklick. Wählen Sie Start/Ausführen, tippen Sie regedit ein, und bestätigen Sie mit OK. Im Registry- Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SoftwareMicrosoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Advanced klicken Sie in der rechten Fensterhälfte mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle und wählen im Kontextmenü Neu/DWORDWert. Als Name tippen Sie EncryptionContext- Menu ein. Ein Doppelklick auf den neuen Wert öffnet den Dialog DWORD-Wert bearbeiten, in den als Wert die Zahl 1 einzugeben ist. Nach der Bestätigung mit OK steht im Kontextmenü der rechten Maustaste die Funktion Verschlüsseln bereit. Wenn die Datei bereits chiffriert ist, steht an gleicher Stelle die Option Entschlüsseln zur Verfügung.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen