“Business Intelligence” bald in OpenOffice

KomponentenOffice-AnwendungenOpen SourceSoftwareWorkspace

Das Tool “Pentaho Reporting” soll in das offene Ofice-Paket integiert werden – um auch im Bereich “Business Intelligence” mit anderen Datenbankprodukten konkurrieren zu können.

Ein Sun-Entwickler teilt im Unternehmens-Weblog mit, dass die Datenbankkomponente von OpenOffice in Kürze einen Report-Generator erhalten soll. Das Open-Source-Projekt Pentaho Reporting – zuvor bekannt unter “JFreeReport” soll dazu in das Office-Projekt integriert werden.

Das Tool kann Daten aus der eigenen Datenbank und von verschiedenen Quellen (OLAP, XML) zusammenfassen – der Vorgang der Datenzusammenführung ist unter Merketingleuten auch unter dem Namen “Data Warehousing” bekannt – und diese als Dokument für den OpenOffice Writer oder OpenOffice Calc ausgeben.

Gerade Geschäftskunden gaben oftmals als Grund, nicht zum offenen Office-Produkt zu wechseln, das Fehlen einer solchen Reporting-Funktion an.

Die kommende Version von OpenOffice soll Pentaho Reporting bereits enthalten. Über Veröffentlichungstermine schwieg sich der Entwickler, der für die Einbindung verantwortlich ist, im Blog aber noch aus. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen