Acer stellt Server der Tower-Serie vor

CloudNetzwerkeServer

Zwei Server der Tower-Serie bringt Acer mit dem Altos G330 und Altos G540 auf den Markt.

Beide neuen Server von Acer können als Workgroup, DNS Server, Domain Controller oder für die Dateiverwaltung, Druck- und Faxdienste eingesetzt werden.

Als Einstiegslösung hat Acer den Altos G330 konzipiert. Zielgruppen sind kleinere und mittelständische Unternehmen, die einen skalierbaren und damit Investitionsschutz bietenden Server benötigen. Dank der flexiblen Systemarchitektur und der modularen Bauweise kann der Altos G330 genau auf das jeweilige Budget abgestimmt werden.

Der Server basiert auf der Dual Core- und Quad Core-Technologie von Intel. Der Altos G330 bietet die Möglichkeit, auf der Basis aktueller SATA- oder SAS-Speichertechnologie RAID-Systeme der Level 0, 1 sowie 5 auf flexible und Kosten reduzierende Weise anzuwenden.

Der Intel Pentium 4-Prozessor und die Prozessor-Reihe Intel Xeon 3000 mit Unterstützung der neuesten Quad Core-Technologie erhöhen das Leistungspotenzial dieser Server-Reihe erheblich, so der Hersteller. Das Gerät verfügt darüber hinaus über DDR II ECC-Arbeitsspeicher und der SATA RAID-Speiche.
Der Altos G540 ist ein Workgroup Server, basierend auf 64 Bit- und Dual Core-Technologie, mit hoher Skalierbarkeit.

Der Acer Altos G540 ist mit dem Dual Core Intel Xeon 5000 Prozessor, 64 Bit-Unterstützung, 1.066/1.333 MHz FSB und bis zu 4 MB Cache-Speicher für die nächste Generation der Quad Core-Prozessoren vorbereitet. Das System kann durch Installation eines neuen Prozessors an steigende Anforderungen angepasst werden.

Die Dual Gigabit Ethernet-Schnittstelle, drei PCI-Express X8-Slots und zwei PCI 64-Bit-Slots oder 100 MHz PCI-X-Slots sorgen für Leistung und Skalierbarkeit.

Beim Altos G540 hat Acer erstmals die Serial Attached SCSI-Technologie in die Altos-Reihe integriert, die einen Datendurchsatz von bis zu 3 GB/s pro Kanal ermöglicht. Der Altos G330 ist laut Acer für 712 Euro und der Altos G540 ab 1.486 Euro zu haben. (mt/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen