Web-Firma ComScore strebt an die Börse

CloudFinanzmarktNetzwerkeServerUnternehmen

Der Anbieter von Marktforschungs-Services und Profi-Erfassung von Web-Besucherzahlen wehrte sich stets gegen Übernahmen. Nun sollen Firmenanteile an der Wall Street frei verkauft werden.

ComScore Inc. verständigte bereits die US-Börsenaufsicht über das Vorhaben. Das Web-Unternehmen hofft, mit dem Aktienverkauf über 66 Millionen Euro frisches Kapital einzuspielen. Damit soll eine Expansion in andere Länder finanziert werden.

Momentan erlöst ComScore rund Dreiviertel seines Umsatzes durch kostenpflichtige Statistiken über Nutzungs- und Besucherzahlen auf Webseiten. 12 Prozent der Einnahmen spielt allein ein Vertrag mit Microsoft ein. (rm)

Bild: Comscore

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen