15-Jähriger trickst Youtube aus

NetzwerkePolitikRechtSicherheitWorkspaceZubehör

Mit einem Trick schaffte es ein australischer Schüler, dass Youtube hunderte Videos vom Netz nehmen ließ.

Der Teenager überlistete Youtube indem er eine DMCA-Notiz an die Betreiber sendete. Das Digital Millenium Copyright Act ist ein umstrittenes Gesetz aus den USA, dasdie Rechte von Copyright-Inhabern erweitert. In der Notiz gab er vor, dass er von der Australian Broadcasting Corporation sei, berichtet TG Daily. Youtube verwechselte diese, dank fast gleichem Kürzel, mit ABC TV. Dabei hat der Junge verlangt, dass verschiedene Clip, unter anderen die der Sendung “The Chaser`s War on Everything”, vom Netz genommen werden. Youtube entsprach der Aufforderung und bis heute sind viele dieser Videos offline.

Interessant dabei ist, dass die Sendeanstalt keine Probleme mit Youtube Clips hat. Tatsächlich befürworten die Leitenden sogar das Tauschen der Filmschnipsel. Nachdem die Rechstabteilung von Youtube den Jungen fand, gestand er sofort.

Es überrascht allerdings nicht, dass Youtube mit solcher Geschwindigkeit die Videos vom Netz nahm. Schliesslich befindet sich der Konzern immer noch in harten Verhandlungen mit NBC International und Viacom. Letztere haben Youtube auf über eine Milliarde Dollar verklagt. Allerdings gibt zu denken, wie Youtube solche Anfragen prüft. Dabei sind laut dem Inquirer gravierende Nachlässigkeiten aufgefallen. (sl/mto)

(Bild: Youtube)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen