Handy-Virus löste Panik in Pakistan aus

MobileNetzwerkePolitikRechtSicherheitSmartphoneTelekommunikationVirus

Angeblich gäbe es einen tödlichen Virus, der via Mobiltelefon übertragen werde. Dieses haltlose Gerücht verunsicherte in Pakistan die Massen.

Die “Schreckensbotschaft” war offenbar so glaubhaft ausgedacht und so effektiv verbreitet worden, dass die Callcenter der Provider mit besorgten Nachfragen überschwemmt wurden. Eine Sprecherin des nationalen Anbieters Warid Telecom bestätigte, dass in Panik geratene Kunden massenweise angerufen und sich nach dem “Virus” erkundigt hätten.

Die Mobilfunkanbieter versuchen nun, dagegen zu halten: “Diese Gerüchte sind völlig unbegründet. Mit Blick auf die Technik sind sie völlig unsinnig.” Die Quelle des Gerüchts ist noch unbekannt. Wahrscheinlich ein außer Kontrolle geratener Aprilscherz. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen