Altmodisches Kopieren von Audiodateien ist erlaubt
Analog dürfen Audiodateien kopiert werden

Office-AnwendungenPolitikRechtSoftware

Analoges Aufnehmen nicht verboten

Das Urheberrecht verbietet nicht, von einer digitalen Audiodatei eine analoge Kopie anzufertigen. Dazu reicht es, eine kopiergeschützte Audio-CD im Stand-alone-Player abzuspielen und das Tonsignal über den Analogausgang des Players an den Line-in-Anschluss der PC-Soundkarte zu leiten. Mit einem Tool wie etwa Tunebite lässt sich der Audiostream in ausreichender Qualität aufzeichnen. Das ist jedoch zeitaufwändig, da es nur in Echtzeit geht. Der Umweg über den analogen Ausgang ist gesetzeskonform, aber durch die Analog-Digital-Umwandlung muss man auch einen kleinen, mitunter aber hörbaren Qualitätsverlust in Kauf nehmen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen