Doubleclick: Google sticht Microsoft aus (Update)

MarketingNetzwerkeSoftwareUnternehmenWerbung

Der Suchmaschinenprimus legte stolze 3,1 Milliarden Dollar (knapp 2,4 Milliarden Euro) hin, um beim Online-Werbungsspezialisten vor allen anderen zum Zuge zu kommen.

Google war schneller und großzügiger als Microsoft (wir berichteten) oder Yahoo oder die Time-Warner-Tochter AOL und erhielt daher bei DoubleClick den Zuschlag. Die stolze Summe wird in bar an die Finanzinvestoren Hellman & Friedman, JMI Equity sowie das DoubleClick Management geleistet.

Mit dieser Übernahme baut Google sein Geschäft mit der Internetwerbung kräftig aus, was allen Mitbewerbern Zahnschmerzen bereiten dürfte. Die Verwaltungsräte beider Unternehmen stimmten der Transaktion bereits zu. Der Deal soll jedoch erst zum Jahresende komplett abgeschlossen sein. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen