Was Sie bei der Reinigung von Digitalkameras beachten müssen
Vorsicht beim Säubern ihres Objektivs!

Office-AnwendungenSoftwareWorkspaceZubehör

Abgestaubte Kameras machen bessere Bilder.

Die Optik ist der Augapfel der Kamera ? und dementsprechend sollte sie auch behandelt werden. Regel Nr.1: Objektivschutz verwenden. Immerhin haben die meisten Kompaktkameras diesen mit eingebaut. Für die größeren Superzoomer, Bridge-Kameras und Spiegelreflexkameras gilt hingegen, immer nach dem Fotoeinsatz den Deckel aufs Kameraauge.

Doch selbst bei sorgsamem Umgang setzen Staub und Feuchtigkeit der Optik zu. Daher muss jede Optik regelmäßig gereinigt werden. Wichtig: Keine Taschentücher verwenden und auch nicht kurz mal mit dem T-Shirt über das Objektiv fahren. Greifen sie stattdessen zum Pinsel, Blasebalg und zum Objektivreinigungstuch. Gegen Wasserflecken hilft Objektivreinigungsmittel, dass sie auf das Reinigungstuch tropfen lassen. Spülmittel oder Fensterreiniger haben auf einem vergüteten Objektiv nichts zu suchen. Beim Reinigen niemals auf das Objektiv selbst tropfen, da Flüssigkeit im Handumdrehen am Objektivrand einsickert ? und so in ins Kameragehäuse gelangt.

Passende Reinigungssets gibt es im Fachhandel online zu bestellen. Von Kleinhändlern auf eBay angebotenen Eigenmischungen ist abzuraten.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen