IBM erweckt IT-Dinosaurier zu neuem Leben

CloudNetzwerkeServer

Die AS/400 lebt! Die zuverlässigen Rechner-Ungetüme werden jetzt in Mittelstands-verträglichen “All-in-one”-Paketen verkauft. Neue Modelle der jetzt als “i-Series” vermarketen Geräte sprechen speziell den Mittelstand an.

Des Kaisers neue Kleider heißen “i-Expess” und “skalierbares Preismodell”: IBM hübscht die alten (aber zuverlässigen) Jungfern auf, um sie für KMUs interessant zu machen. Die i-Series-Rechner (früher AS/400) sind nun in Komplettpaketen in einem Preismodell erhältlich, das pro Nutzer zu bezahlen ist. IBM schreibt in seiner Pressemitteilung: “Dieses skalierbare Pricing-Modell wird in Verbindung mit der neuen IBM System i Express-Lösung vorgestellt, die für 5 bis 40 Anwender gedacht ist. Ebenso neu ist ein zweites Modell, das für den darüber liegenden Mid-Market entworfen wurde. Beide neuen Systeme nützen den IBM Power5+ Prozessor.”

Die beiden neuen Systeme entstammen in ihrer Architektur zwar den alten Architektur-Gefilden, arbeiten aber mit dem aktuellen IBM Power5+ Prozessor.

Die Modelle 515 und 525 der i-Express-Serie sollen noch Ende April erhältlich sein. i 515 Express für 5 bis 40 Anwender ist ab dem US-Listenpreis von 7.995 Dollar erhältlich (5 Lizenzen), pro 5 weitere Anwender sind je 1.250 US-Dollar Lizenzgebühr fällig. Euro-Preise gab Big Blue noch nicht bekannt. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen