Apples Leopard verspätet sich

BetriebssystemWorkspace

Apple hat den Marktstart der nächsten Version seines Betriebssystems Mac OS X “Leopard” verschoben. Die Fertigstellung des iPhones hat Vorrang, die Leopard-Entwickler wurden vom Projekt abgezogen.

Leopard wird nun statt Anfang Juni erst im Oktober auf den Markt kommen, teilte Apple am Donnerstag mit. An der verspäteten Auslieferung ist dem Konzern zufolge die Entwicklung des Apple-Handys iPhone schuld.

“Das iPhone enthält die anspruchsvollste Software, die jemals in einem tragbaren Gerät ausgeliefert wurde”, hieß es in einem Statement. Um die pünktliche Markteinführung des Mobiltelefons zu sichern, habe man Entwickler von Leopard abgezogen. Das iPhone soll planmäßig Ende Juni auf den Markt kommen. (bwi)

Bild: Wikimedia Commons

Autor: BrittaW
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen