Altec Lansing: Luxussound für den iPod

Allgemein

Mit drei neuen Docks will Altec Lansing den iPod-Markt aufrollen. Eines der Top-Modelle hat sogar ein Display für Videos.

HiFi-Spezialist Altec Lansing hat sich einiges einfallen lassen, um gegen Bose, JBL und andere zu punkten. Das Lautsprecher-Modell iMV 712 hat ein 8,5 Zoll LCD-Display, und kann so Videos und Filme vom iPod abspielen. Der ist per Fernbedienung steuerbar. Ein 3 Zoll Breitband-Lautsprecher und der 4 Zoll Subwoofer sollen für satten Sound sorgen. Das System wird rund 400 Euro kosten.

Eine Fernbedienung gehört auch zum M812, dazu ein Radio. Den Klang entwickeln je zwei 4-Zoll-Lautsprecher und 1-Zoll-Seiden-Hochtöner. Der iPod dockt an eine separate Station an, die per Funk an die Zentrale kommuniziert. Die versorgt drahtlos bis zu acht weitere Lautsprecher, die auf den linken oder rechten Kanal einstellbar sind und sogar in anderen Räumen stehen können. Erhältlich sein wird das M812 im Sommer, der Preis liegt ebenfalls bei knapp 400 Euro.


Bild: iMV 712

Günstiger ist das neue Modell iM600. Das rund 150 Euro teure Dock hat ebenfalls ein Radio und lässt sich als Wecker nutzen, wenn es mit dem Stromnetz verbunden ist. Mit einer Akkuladung liefert es angeblich rund sieben Stunden Musik. Eine Fernbedienung gehört zum Lieferumfang. Erhältlich sein wird auch das iM600 im Sommer. (ts/mto)

Bilder: Apple, Altec Lansing

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen