Trend: Mehrheit der Briten surft sinnlos durchs Netz

Allgemein

INQ_Wilfing.jpgBritische Männer vergeuden durchschnittlich netto zwei komplette Tage pro Monat mit ziellosem Herumgurken im Internet. Wobei sie – natürlich – magisch von Sex-Seiten angezogen werden.

Britische Internet-Kunden vergeuden viel Zeit im weltweiten Datennetz, berichtet eine frisch veröffentlichte Studie des Instituts YouGov. Demnach gestanden zwei Drittel der Befragten, dass sie sich gelegentlich bei der neuen Trend-Beschäftigung “wilfing” (*) ertappen, dem sinnlosen Surfen im Internet, das übrigens kaum Spuren im Gedächtnis hinterlassen soll.

(*) Der Kunstbegriff “wilfing” bildet sich aus den Buchstaben von “(what) was I looking for?”

Link