Detaillierte Bilder einer R600-OEM-Karte

Allgemein

Kylies Gang bei HardOCP konnte sich ein paar Fotos von einem Forumsmitglied angeln, der sie wiederum bei PCinLife sicherstellte. Dort verschwanden sie inzwischen wieder, aber sie kamen wohl ursprünglich von – können wir auch nicht so genau sagen, weil die ganze Site einfach Chinesisch ist.

Hier jedenfalls steht eine ganze Ladung bunter und detailreicher Fotos zur Ansicht bereit.

Die vorgestellte Karte ist die OEM-Version von R600. Sie verfügt über eine wesentlich längere Platine und einen massiven Sicherungsmechanismus für die Karte. Sie ist für die sichere und stabile Installation in System-Builder-PCs konstruiert – es sieht ganz danach aus, als wäre sie für Top-End-Rechner von Dell und Apple entwickelt worden.

Alles ist schon fast obszön deutlich zu erkennen einschließlich der beiden Stromanschlüsse (einer für sechs Pins, einer für acht Pins), dem R600-Core in seiner bizarr verdrehten Anordnung, der SLI-Bridge – sorry, CrossFire-Verbindung und dem massiven Kühlkörper, der dieses Ding in der anspruchsvollen Umgebung eines OEM-Gehäuses kühl halten soll.

Interessant ist auch die Tatsache, dass diese Karte DVRM (Digital Voltage Regulation Module) einsetzt, um die Komponenten der Karte mit Strom zu versorgen. Das ist eine weit effektivere Lösung als zuvor. Wo aber nur verbirgt AMD nur das DVI-zu-HDMI-Dongle?

(Theo Valich/bk)

Linq

HardOCP