USA verklagt China wegen Produktpiraterie

PolitikRecht

Ach Du dickes Ei: Gleich nach Ostern reichten die Vereinigten Staaten von Amerika zwei Klagen bei der internationalen Welthandelsorganisation WTO ein. Der direkte Vorwurf an China: Urheberrechtsverletzungen.

Dem Reich der Mitte sei es nicht gelungen, die ausufernde Produktpiraterie im Bereich Bücher, Musik, Video und Filmen einzudämmen. Das Kopieren sei nach wie vor ?unakzeptabel hoch, konstatierte US-Repräsentantin Susan Schwab.

Zudem behindere Peking durch strikte Kontrolle das Recht von Unternehmen, Bücher, Magazine, Kinofilme, Musik und Videos zu importieren. In beiden Fällen streben die USA den Angaben zufolge eine Beilegung im Rahmen der WTO an.

Washington hatte erst vor wenigen Wochen vor der WTO eine Beschwerde gegen China wegen angeblich illegaler Subventionen eingereicht. Zudem erhoben die USA Zölle auf bestimme chinesische Papierprodukte. Das amerikanische Handelsdefizit mit China war im vorigen Jahr auf einen Rekordwert von umgerechnet 175 Milliarden Euro gestiegen. (rm)

Autor: BrittaW
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen