Schlauer Internetwurm bietet sich als Firewall-Update feil

Allgemein

Künstliche Intelligenz oder nur plumpe Scripte, der Warazov-Wurm (auch als Stration bekannt) macht wieder von sich reden. Mit Email-Spam.

“Lieber Kunde”, schreibt der von Sicherheitsforschern als Warazov-Wurm identifizierte “Customer support center robot” in gebrochenem, robotigem Englisch derzeit an zahllose Emailadressaten. Und weiter erklärt er, von eben jenem Account des Empfängers seien “abnormale Aktivitäten” und eine Flut von Emails ausgegangen. Weswegen man den Account des geschätzten Adressaten sperren müsse, es sei denn, diese wäre so freundlich, die angehängte “.exe”-Datei (spätestens hier sollten im Innenohr des Lesers Alarmglocken schrillen) zur Ausführung eines Firewall-Moduls auf seinem Rechner zu installieren.

Diese Würmer werden immer schlauer, nicht wahr? Oder sind es die Viren-Programmierer, die uns mit den immer selben alten Tricks kommen wollen? Die Security-Brillentypen von Microworld Technologies jedenfalls warnen uns freundlicherweise. Das ist nett, danke. [fe]

Linq