Hacker erklären Islamisten den Krieg

Sicherheit

Eine internationale Hacker-Vereinigung hat dem radikalen Islam den Krieg erklärt. Erstes Ziel ist angeblich der Iran.

“Hackers United gainst the Threat of Islam” (Hacker vereinigt gegen die Bedrohung des Islam) nennt sich eine neu gegründete Untergrundorganisation. Die Teilnehmer kommen von überall: USA, Großbritannien, Norwegen, Frankreich, Italien, Brasilien und Russland. Ihr Ziel ist es den radikalen Islam zu “sabotieren”. Als erstes soll der Iran attackiert werden. Die Vorbereitung sei angeblich bereits abgeschlossen und zahlreiche Rechner der islamischen Republik bereits mit Trojanern infiziert. Dies berichtet die russische Web-Site rambler.ru.

Die Trojanisierung der Computer ist angeblich nur der erste Schritt. Als nächstes ist ein großflächiger Angriff gegen die iranische IT-Infrastruktur geplant. Ziel ist die dauerhafte Sabotage des islamischen Regimes. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen