Google-Suche per Telefon

E-CommerceMarketingNetzwerke

Die Auskunftdienste in den USA haben zu knabbern: Per Spracherkennung sucht Google nach lokalen Diensten.

Google Voice Local Search” heißt der neue Auskunftsdienst des Suchmaschinen-Giganten. Wie alle neuen Google-Dienste läuft der Service erst einmal als unverbindliche Betaversion – aber nicht auf dem Computer, sondern per Telefon.

Unter der Nummer 1-800-GOOG-411 (das “GOOG sind die Buchstaben auf den US-Telefonen) können Google-Freunde derzeit kostenlos nach lokalen Diensten wie Geschäften, Tankstellen oder anderen Angebote suchen.

Der Nutzer spricht Ort, Kategorie und Namen des Geschäftes und Google leitet durch eine hierarchische Menüführung. Ist die gesuchte Stelle entdeckt, bietet die Suchmaschine an, per Telefon direkt weiterzuverbinden oder die Ergebnisse per SMS zu senden.

Erneut greift Google hier vor allem Microsoft an: Die Telefonauskunft TellMe, die ebenfalls mit Spracherkennung arbeitet, wurde kürzlich von dem Redmonder Riesen übernommen. Der Auskunftskampf der beiden IT-Giganten wird einigen traditionellen Auskunftsdiensten sauer aufstoßen. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen