Netobjects Fusion 10
Websites schnell und zukunftssicher gestalten

WorkspaceZubehör

Fusion ist über die Jahre recht umfangreich geworden. Das Tool erlaubt das einfache visuelle Gestalten von Webseiten ohne Eingriff in den Quellcode und mit Hilfe von vielen branchenspezifischen Vorlagen.

Testbericht

Netobjects Fusion 10

Zu den Highlights der neuen Version des Wysiwyg-Web-Editors zählen die einfache Bedienung, die verbesserte CSS-Verwaltung und erweiterte Flash-Funktionalität. Zu den neuen Flash-Tools gehören die Fotogalerie und eine Objektdatenbank, die die Entwicklung von Flash-Filmen, Bannern und Navigationen mit Unterstützung von Vorlagen vereinfachen. Formulare und Gästebücher lassen sich nun mit einem Captcha-Schutz ausrüsten.

Über Buttons fügen Sie Bilder, Links, Tabellen und Textblöcke in Ihr Seiten-Layout ein. Für alle Elemente gibt es am rechten Bildrand in einem kontextsensitiven Fenster die passenden Eigenschaften, beispielsweise für Bilder die Ausrichtung und den Textfluss um das Bild herum, Alternativtext und sogar einfache Bildbearbeitungsfunktionen wie Helligkeit, Kontrast, Farbton und Rote-Augen-Korrektur.

Gleiches gelingt mit den Stilen. In einer CSS-Box sind die Formate jederzeit sichtbar, und der Anwender kann zwischen den aktuellen CSS-Eigenschaften, dem Stylesheet-Explorer und dem CSS-Code-Editor hin- und herschalten. Um Änderungen durchzuführen, markiert der Anwender die Site-Bereiche, die formatiert werden sollen, und klickt sich die Stilvorlage einfach zurecht. Das Ergebnis ist CSS-2.1-kompatibler Code.

Anpassbare Oberfläche

Die Oberfläche von Fusion wurde in der 10. Version überarbeitet und kann nun vom Anwender angepasst werden. Die Paletten können beispielsweise angedockt und gestapelt werden oder frei auf der Arbeitsfläche angeordnet werden. Wer mehr Platz im Editor braucht, kann die Eigenschaften-Fenster einfach zuklappen. Sie stehen dann rechts als Reiter jederzeit auf Abruf bereit.

Ein ausführlicher, gedruckter Einstieg liegt der Box-Version bei. Auf der CD wird noch ein Handbuch mitgeliefert. Eine Toolbox mit fünf Zusatzanwendungen kann separat installiert werden. Enthalten ist ein Grafik-Editor für Buttons, Logos und 3D-Objekte, ein Mapping-Tool für integrierte Landkarten, der Style Creator für Banner, Hintergründe, Navigationsmenüs und visuelle Effekte und der Style Builder, der individuelle Stylesheets für komplette Webprojekte erstellt.


Fazit

Netobjects Fusion 10

Für Einsteiger und Gelegenheits-Designer ist Net-objects Fusion eine empfehlenswerte Software, mit der Websites schnell und zukunftssicher gestaltet werden.

Plus
– produziert W3C-konformen Code- Syntax-Check für CSS- 68 Design-Vorlagen im Paket

Minus
– teilweise winzige Buttons ohne Tooltipps- Drag and Drop nicht ohne Macken

Info
Vertrieb: Avanquest
Preis: 199,99 Euro, Upgrade 109,99 Euro
Plattform: Windows 2000/XP