Üble Masche: Blogger legten falsche Duftspur

Allgemein

Seit einem Monat hinterlässt ein Quintett von Kommentatoren auf den populärsten deutschen Weblogs getarnte Werbung. Sie verlinken zu ihren Web-Profilen, wo sie ein “tolles neues” Parfum hochjubeln. Der Duftwasser-Hersteller gab jetzt zu, dass es sich um eine bezahlte Kampagne handelt.

Seit rund vier Wochen tummeln sich die “fünf falschen Freunde” Mirjam, Alina, Katharina, Joe und Tomek im deutschen Web. Sie sind auffällig fleißig in den Foren und geizen nicht mit Kommentaren. Ziel ist jedes Mal, möglichst viele Surfer auf ihre mit Werbung durchsetzten persönlichen Seiten auf MySpace, YouTube, Flickr, Tumblr und Bloomstreet zu locken. Natürlich existiert keiner dieser Blogger, denn die Mitarbeiter einer Werbeagentur betätigen sich im Hintergrund als fleißige Vira- Marketing-Tipper. Den Auftrag dazu erteilte das Unternehmen Coty Prestige Lancaster Group. Aufgedeckt wurde der Schwindel von anderen Bloggern, denen mit der Zeit einige Community-untypischen Begriffe ins Auge sprangen. (rm)

Linq 1

Linq 2

Linq 3

Linq 4

Linq 5