PS3: In der zweiten Woche 80 Prozent weniger verkauft

Allgemein

Während Sony lautstark mit den Verkaufszahlen nach dem Europastart prahlt, gingen die Umsätze bereits deutlich zurück.

In England hatte Sony mit 165.000 neuen Spielekonsolen in der ersten Woche besonders beindruckende Stückzahlen vermelden können. Die Branchenbeobachter von ChartTrack berichten nun jedoch vom Umsätzen in der Gegend von 33.000 Konsolen in der zweiten Woche, was wohl als deutlicher Rückgang zu sehen ist.

PS3-Spiele wurden ebenfalls um 60 Prozent weniger verkauft, obwohl eine Anzahl heiß erwarteter neuer Titel in die Regale geschoben wurde, darunter Virtua Fighter 5 und Virtua Tennis 3.

Von den zum Europastart gelieferten Konsolen sind noch reichliche Bestände vorhanden. Es gibt sogar Websites, die hämisch die PS3-Vorräte in den Läden dokumentieren.

Andererseits scheint die PS3-Einführung dem Format Blu-ray einen starken Schub verpasst zu haben. Die Blu-ray-Version von Casino Royale avancierte zur bestverkauften Scheibe in einem HD-Format.

(Newsdesk Inquirer/bk)

Linq