Intels Quad QX6800 kommt nächste Woche

Allgemein

Er kommt früher als gedacht, aber zunächst nur in geringen Stückzahlen. Dafür hungert der heiße und schnelle Prozessor nach mehr Energie …

Wie wir hören, werden die Vertraulichkeitsvereinbarungen für Intels Quadcore QX6800 am nächsten Montag aufgehoben. Die Muster, die überall unterwegs sind, laufen jetzt mit 2,93 GHz und einem 1066 FSB. Damit entsprechen sie dem gegenwärtigen X6800 Taktrate um Taktrate. Der vierkernige Prozessor könnte jedoch als Gaming-Chip interessant werden.

Der erste Haken ist die geringe Verfügbarkeit. Intel warnt die OEM-Hersteller vor zu großen Erwartungen. Im zweiten Quartal werden nur Tausende, nicht etwa Zehntausende zu bekommen sein.

Warum bringen sie das Teil jetzt überhaupt heraus, da sie noch keine echte Quad-Konkurrenz haben? Bedenklich ist auch, dass der Stromverbrauch näher bei 150 W als den ursprünglich erwarteten 120 W liegt.

Die echten QX6800er sind ohnehin erst im dritten Quartal mit einem neuen Stepping zu erwarten. Denn erst dieses neue Stepping wird den Energiebedarf “wesentlich” senken, wie uns gesagt wurde, und den Weg für die Massenproduktion des QX6800 bereiten.

(Von Charly Demerjian / adaptiert von Bernd Kling)

Linq