USAmerika schielt auf Wahlen auf Papier

Allgemein

Nach marginalen Problemen bei den letzten paar US-Wahlen sinkt die Beliebtheit von eVoting drastisch.

Nicht, dass bei den letzten beiden US-Präsidentschaftswahlen irgendetwas schief gegangen wäre. Neinnein. Das Ergebnis entsprach dem Wählerwillen. Wenigstens ungefähr, und nach offizieller Position. Trotzdem hört das Grübeln nicht auf. Ob man nicht doch irgendetwas noch besser machen könnte. Zum Beispiel Wahlen doch wieder auf Papier durchführen und nur elektronisch zählen. Und sofort alle Stimmen noch mal zählen, wenn sich irgendwelche Diskrepanzen zeigen. In diese Richtung zielt jedenfalls ein aktuell in Washington, D.C. an Fahrt gewinnender Gesetzesvorschlag namens HR 811. Viel Glück dann. [fe]

Ars Technica